Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Das Gesundheitsdatennutzungsgesetz – Potenzial für eine bessere Forschung und Gesundheitsversorgung

  • Im Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition wird für die laufende Legislaturperiode ein Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) angekündigt. Dieses Gesetz soll „zu einer besseren wissenschaftlichen Nutzung in Einklang mit der DSGVO“ führen. Bekanntermaßen steht unser Gesundheitssystem vor großen Herausforderungen (Demografie, Digitalisierung, Fachkräftemangel, Klimakrise, regionale Unterschiede, etc.) und ist jetzt schon das teuerste in Europa bei mittelmäßiger Leistung. Diese Herausforderungen können effizienter und evidenzgeleitet bewältigt werden, wenn wie im geplanten GDNG angedacht, die Datenressourcen für die Evaluierung und Weiterentwicklung des Gesundheitssystems und der Gesundheitsversorgung optimal genutzt werden. In den folgenden Ausführungen werden aus Sicht von Versorgungsforscher*innen Voraussetzungen und Desiderata für eine optimale Ausgestaltung des Gesetzes formuliert. Das Papier wurde durch das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) und die Arbeitsgruppe Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten (AGENS) der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi) erstellt und wird von den unterzeichnenden Fachgesellschaften getragen. Das vorliegende Positionspapier und die hier aufgestellten Forderungen sind vor der Veröffentlichung und damit in Unkenntnis des Referentenentwurfs zum GDNG formuliert worden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jochen Schmitt, Thomas Bierbaum, Max Geraedts, Holger GotheORCiDGND, Martin Härter, Falk Hoffmann, Peter Ihle, Ursula Kramer, Monika Klinkhammer-Schalke, Silke Kuske, Stefanie March, Jens-Peter Reese, Olaf Schoffer, Enno Swart, Horst Christian Vollmar, Felix Walther, Wolfgang Hoffmann
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-26096
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-2609
DOI original:https://doi.org/10.1055/a-2050-0429
ISSN:0941­-3790
Parent Title (German):Das Gesundheitswesen
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2023
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2023/05/10
GND Keyword:Gesundheitswesen; Gesundheitspolitik; Forschungsdaten
Volume:85
Issue:4
First Page:215
Last Page:222
Link to catalogue:1853687383
Institutes:Fakultät III - Medien, Information und Design
DDC classes:330 Wirtschaft
360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
610 Medizin, Gesundheit
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY-NC-ND - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International