Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
(Leider keine statistischen Daten vom 26.05. – 18.06.2018)
  • search hit 58 of 78
Back to Result List

Integrierte Qualitätssicherung : Prozeßkettenmodellierung schafft die Voraussetzungen

  • Die Durchsetzung der Flexibilität als wesentlicher Faktor zur Absicherung der Wettbewerbsposition eines Unternehmens beinhaltet die konsequente Hinwendung zur Markt- beziehungsweise Kundenorientierung. Denn es geht im Kern darum, alle Anstrengungen im Unternehmen darauf zu konzentrieren, dass der Kunde das nach seinen Vorgaben erstellte Produkt in kürzester Zeit ausgeliefert bekommt, wobei die Qualitätsziele nach Gebrauchstauglichkeit und Zuverlässigkeit des Produktes voll erfüllt sein müssen. Die dafür notwendige Qualitätssicherung muss deshalb im Sinne einer Prozesskette in die Leistungserstellung eingebunden werden, was im Artikel verdeutlicht wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Hartmut F. BinnerGND
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus-1633
Parent Title (German):Fortschrittliche Betriebsführung und Industrial engineering 43(6), S. 323-325
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:1994
Release Date:2008/09/10
GND Keyword:Prozesskette; Qualitätssicherung
Link to catalogue:604715951
Institutes:Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
DDC classes:650 Management
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt