Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
(Leider keine statistischen Daten vom 26.05. – 18.06.2018)
  • search hit 13 of 19
Back to Result List

Kosten unterschiedlicher Verfahren der Speisequarkherstellung

  • Die Milchwirtschaft will höhere Preise für Speisequark erlösen. Begründet wird dies mit der in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich verordneten Trockenmasseanhebung des Speisequarks von 17% auf 18%. Da diese Änderung zum 1. Januar 1987 bereits in Kraft trat und den Molkereiunternehmen lange vorher bekannt war, ist die Frage zu stellen, warum eine Änderung der variablen Kosten, von der alle Hersteller gleichermaßen betroffen sind, so schwer am Markt in entsprechende Preisanhebungen umzusetzen ist.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Heinrich WietbraukGND, E. Krell, D. Longuet
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-5617
Parent Title (German):Kieler Milchwirtschaftliche Forschungsberichte
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:1987
Contributing Corporation:Institut für Betriebswirtschaft und Marktforschung der Lebensmittelverarbeitung der Bundesanstalt für Milchforschung Kiel
Release Date:2015/03/25
GND Keyword:Milchwirtschaft; Molkerei; Produktionskosten
Volume:39
Issue:4
First Page:237
Last Page:263
Link to catalogue:821950339
Institutes:Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
DDC classes:330 Wirtschaft
Collections:Modellabteilungsrechnung für Molkereien
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt