Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
(Leider keine statistischen Daten vom 26.05. – 18.06.2018)
  • search hit 5 of 5
Back to Result List

Energieertrag von Flussturbinen

  • In diesem Beitrag wird der Energieertrag von Flussturbinen abgeschätzt. Flussturbinen arbeiten ohne Staustufen in der Strömung der Flüsse. Die Energieberechnung erfolgt an den Flüssen Oberrhein, Weser, Werra und Unterelbe. Unter der Annahme von mittleren Fließgeschwindigkeiten und Werten zum Ausnutzungsgrad von frei fahrenden Wasserturbinen wird der Energieertrag ermittelt. Bei Einsatz von Flussturbinen mit einem Laufraddurchmesser D = 2,5 m und im Mittel 33 Turbinen je km ergibt sich eine jährliche Gesamtenergie von 1,2 TWh. Dies sind mehr als 10% des in einer BMBF-Studie ermittelten Energiepotenzials der frei fließenden Strecken von Fließgewässern in Deutschland mit einem Einzugsgebiet von mehr als 10 km2.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Carsten FrägerGND
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-3982
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-398
Subtitle (German):Abschätzung des Energieertrags von Turbinen ohne Staustufen am Oberrhein, der Weser, der Werra und der Unterelbe
Place of publication:Hannover
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2014/01/23
Tag:Energieertrag; Flussturbine; Turbine; Wasserkraft
Pagenumber:8
Link to catalogue:789675978
Institutes:Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
DDC classes:600 Technik
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung 3.0