Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
(Leider keine statistischen Daten vom 26.05. – 18.06.2018)
  • search hit 2 of 2
Back to Result List

Datenschnittstellen und Datenmapping im Bibliothekswesen

  • Das vorliegende Shortpaper befasst sich mit dem Thema Datenschnittstellen und Datenmapping im Bibliothekswesen für den Austausch von bibliografischen Daten. Ausgangspunkt der Arbeit ist die Schnittstelle Z39.50, welche den Austausch von Metadaten zwischen Bibliotheken als derzeitigen Standard bildet. Neben diesem Austauschformat sind die Darstellungsformate MAB, MARC 21, MARC-XML und als Weiterentwicklung von Z39.50 das SRU (Search/Retrieve via URL) genannt. Weiterhin wird auf das Linked Open Data Netzwerk Bezug genommen. Dieses Netzwerk, auch Semantic Web genannt, wird im Allgemeinen auch mit den Begriffen Web 3.0, Linked Open Data und Web of Data in Verbindung gebracht. Die technische Seite wird anhand von RDF (Resource Description Framework), XML (Extensible Markup Language) erläutert und im Weiteren wird auf die Wichtigkeit der CC0-Lizenzen (Creative Commons Lizenzen) eingegangen. Abschließend wird auf den Begriff Mapping im Kontext der Bibliothekslandschaft eingegangen und die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen hervorgehoben.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Stefan Dombek, Sebastian Wallwitz
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-11093
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-1109
Advisor:Silke Clausing
Document Type:Study Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2017/07/03
Tag:Datenmapping; Lizenzen; Ontologien; Semantic Web
GND Keyword:RDF <Informatik>; SPARQL; XML
Institutes:Fakultät III - Medien, Information und Design
DDC classes:020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung 4.0