Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Wissenschaftsbetrug – Zum Umgang mit Plagiaten in wissenschaftlichen Bibliotheken

  • Seit 2011 gerät das Thema Plagiarismus als Form des Wissenschaftsbetrugs durch die Plagiatsfälle prominenter Politiker*innen immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Dabei ist das Problem des Plagiarismus in wissenschaftlichen Arbeiten wie Dissertationen gewiss nicht neu. Die vermehrte Zugänglichkeit wissenschaftlicher Texte über das Internet erleichtert die Übernahme fremder Inhalte jedoch erheblich und ermöglicht gleichzeitig eine striktere Kontrolle durch den Einsatz von Plagiatssoftwares. Die Arbeit untersucht die Frage nach dem Umgang mit Plagiaten im eigenen Bestand, die sich in diesem Zusammenhang für wissenschaftliche Bibliotheken, insbesondere für Hochschulbilbiotheken, stellt. Die Handlungsmöglichkeiten von Hochschulbibliotheken im Umgang mit Dissertationen, die sich nachweislich als Plagiate herausgestellt haben, werden dabei vornehmlich unter ethischen Gesichtspunkten analysiert.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Kim Kirner
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-23822
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-2382
Advisor:Jutta BertramORCiDGND
Document Type:Study Thesis
Language:German
Year of Completion:2022
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2022/11/11
GND Keyword:Plagiat; Wissenschaftliche Bibliothek
Page Number:13
Institutes:Fakultät III - Medien, Information und Design
DDC classes:020 Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International