Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Diakonie bildet Gemeinde. Zum wechselseitigen Verhältnis von Gemeindepädagogik und Gemeinwesendiakonie

  • Der noch relativ junge Begriff Gemeinwesendiakonie signalisiert das notwendige Nachdenken über ein neues Verhältnisses zwischen Kirchengemeinde, Diakonie und weiteren Akteuren im Gemeinwesen. Es geht um die Entwicklung eines neuen Zusammenwirkens von diakonischer Gemeinde und gemeinwesenorientierter Diakonie, in Kooperation mit anderen gesellschaftlichen Akteuren. Diakonie bildet Gemeinde, dies gilt dabei in zweierlei Hinsicht: Zum einen kann gemeinwesendiakonisches Engagement eine Bildungswirkung für die in Projekten und Initiativen Beteiligten entfalten wie auch den Prozess der Gemeindebildung befördern. Zum anderen bilden die in gemeinwesendiakonischen Projekten und Initiativen Beteiligten selbst Gemeinde.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Nicole PirothORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-23104
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-2310
ISSN:1860-6946
Parent Title (German):Praxis Gemeindepädagogik
Publisher:Evangelische Verlagsanstalt GmbH
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2012
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2022/08/31
Tag:Gemeindepädagogik; Gemeinwesendiakonie
GND Keyword:Diakonie; Gemeindepädagogik; Kirchengemeinde; Kirchliche Bildungsarbeit
Volume:65
Issue:4
Page Number:6
Institutes:Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales
DDC classes:230 Theologie, Christentum
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International