Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

„Internationale Erzählcafés für Frauen“ in Hannover

  • Die Sozialarbeiterin Yildiz Sahinde Demirer hat zusammen mit anderen Frauen das Praxisprojekt Erzählcafès in Trägerschaft der Landeshauptstadt Hannover (2018-2021) für fünf Stadtteile konzipiert. Ihre Arbeit bezeichnet sie als Gemeinwesenarbeit mit feministischen und politischen Schwerpunkten. Geflüchtete Frauen konnten sich dadurch regelmäßig treffen und austauschen, ihre Interessen an Bildung, Arbeit, sozialen Rechten und Beteiligung zur Sprache bringen und umsetzen. Durch die wissenschaftlichen Begleitung von Rebecca Hassan M.A. Social Work und Prof. Dr. Joachim Romppel von der Hochschule Hannover war es möglich, das dreijährige Modellprojekt zu dokumentieren und auszuwerten. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) förderte das Projekt. Bemerkenswert sind die Erfolge dieses Projektes in der nonformalen Bildungsarbeit und die erweiterte Handlungsfähigkeit der Frauen.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Joachim RomppelGND, Rebecca Hassan
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-21306
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-2130
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2021/12/08
Tag:Geflüchtete Frauen
Community Organizing
GND Keyword:Gemeinwesenarbeit; Weiblicher Flüchtling; Erzählcafé; Partizipation; Handlungsfähigkeit; Sozialarbeit
Institutes:Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales
DDC classes:360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International