Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Über Ähnlichkeiten heutiger Coachingverständnisse zum Supervisionsdiskurs zwischen 1945 und 1975. Ein ideengeschichtlicher Essay

  • Der Essay skizziert die Ideengeschichte eines funktionalisierenden und optimierenden Coachingverständnisses und erschließt dafür Quellen, um damit einen Anstoß für weitere Forschungsarbeiten zu geben. Dabei ist der Beitrag nur eine erste diskursanalytische Annäherung, weil Coachingverständnisse hochgradig heterogen sind, für die frühe Geschichte der Supervision nur ein unzureichender Forschungsstand vorliegt, insbesondere in Hinblick auf ihre Ideengeschichte und die erschlossenen Quellen, und sich die Entwicklung nur in der Analyse der komplexen und vielsprachigen wissenschaftlichen und praktischen Austauschprozesse insbesondere zwischen den USA und dem westlichen Europa rekonstruieren lässt. Für die Forschung wurden zahlreiche Quellen zwischen 1950 und 1980 erschlossen. Es kann gezeigt werden, dass sich einzelne Konzeptbestandteile von Coaching bereits zwischen 1945 und 1975 im Diskurs um Praxisberatung und Supervision im Kontext der Sozialen Arbeit (Social Casework, Groupwork) nachweisen lassen. Offen bleibt, ob sich Coaching unabhängig davon oder darauf aufbauend entwickelt hat. Eine systematisierte Forschung zu diesen Zusammenhängen steht aus.
  • The essay outlines the history of ideas of a specific coaching concept and opens up sources for it in order to give an impetus for further research work. The contribution is only an initial discourse-analytical approach, because coaching concepts are highly heterogeneous, there is insufficient research for the early history of social work supervision, especially with regard to the history of ideas and the sources opened up, and development only occurs in the analysis of the complex and multilingual academic and practical exchange processes, especially between the United States and Western Europe. Numerous sources were opened for research between 1945 and 1975. It can be shown that single conceptual components of coaching occurred between 1945 and 1975 in the discourse on social work supervision and Praxisanleitung in the context of social work (social casework, groupwork). It remains to be seen whether coaching has developed independently of this or based upon it. Systematic research on these relationships is pending.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Volker WalpuskiORCiDGND
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-19640
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-1964
DOI original:https://doi.org/10.1365/s40896-021-00053-5
ISSN:2364-5148
Parent Title (German):Coaching | Theorie & Praxis
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2021/08/02
Tag:Activation; Gouvernementality; Leadership; Social casework
GND Keyword:Coaching; Supervision; Gouvernementalität; Diskursanalyse; Führung; Aktivierung
Institutes:Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales
DDC classes:360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International