Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Führen in der COVID-19-Pandemie

  • Führung von Mitarbeitern ist eine zentrale Aufgabe in jedem Unternehmen, die permanent verschiedenen organisatorischen und gesellschaftlichen Veränderungen unterliegt. Im Jahr 2020 löste die COVID-19-Pandemie eine weitreichende Veränderung in der Gesellschaft, der Volkswirtschaft und in den Unternehmen aus. Neben ökonomischen Verlusten führte die Pandemie in vielen Unternehmen zu einer unvermittelten Einführung der flächendeckenden Arbeit im Home-Office. In dieser Arbeit wird untersucht, welche Herausforderungen die Pandemie an die Mitarbeiterführung stellt und welche Positiv- und Negativfaktoren von Führung in der COVID-19-Pandemie in einem ausgewählten Unternehmen identifiziert werden können. Im Rahmen von qualitativen Einzelinterviews mit 16 Führungskräften aus dem Unternehmen wurden insgesamt 51 positive und negative kritische Führungsereignisse mithilfe der Methode der kritischen Ereignisse identifiziert. Aus den 51 kritischen Führungsereignissen konnten 11 Positivfaktoren und 14 Negativfaktoren von Führung abgeleitet werden. Die Ergebnisse dieser Untersuchung zeigen, dass die Kommunikation über neue Informations- und Kommunikationsmittel sowie der mangelnde informelle Austausch wesentliche Herausforderungen für die erfolgreiche Führung von Mitarbeitern im Home-Office darstellen. Insbesondere durch Positivfaktoren wie der Durchführung kurzer, regelmäßiger virtueller Zusammentreffen aller Teammitglieder und einer zielführenden Nutzung neuer technischer Möglichkeiten kann den Besonderheiten der Pandemie und der Führung von Mitarbeitern im Home-Office begegnet werden.
  • Leading employees is a central task in every organisation, which is constantly affected by various organisational and societal changes. In 2020, the COVID 19 pandemic caused a major change in society, the national economy as well as in companies. In addition to economic losses, the pandemic led to an immediate implementation of extensive home office work in many companies. This paper examines the challenges the pandemic poses to leadership and the positive and negative factors of leadership in the COVID 19 crisis in a selected company. In qualitative individual interviews with 16 managers of the company, 51 positive and negative critical incidents of leadership were collected by using the critical incident technique. 11 positive and 14 negative leadership factors were identified from the collected critical incidents. Results of this study indicate that communication via new information and communication tools as well as the lack of informal exchange represent major challenges for leadership. These particularities can be countered by using positive factors such as the implementation of short, frequent virtual meetings of all team members and the purposeful use of new technical possibilities.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Lisa-Marie Bansmann
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-19491
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-1949
Series (Serial Number):Personalpsychologie (10)
Document Type:Working Paper
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2021/06/24
Tag:COVID-19-Pandemie; Führung auf Distanz; Krise; Kritisches Ereignis; Virtuelle Führung
COVID 19 pandemic; Crisis; Critical Incident; Leadership; Virtual Leadership
GND Keyword:Organisationspsychologie; Führung; Pandemie; Telearbeit
Institutes:Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik
DDC classes:650 Management
150 Psychologie
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International