Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
(Leider keine statistischen Daten vom 26.05. – 18.06.2018)

Integrierte softwaregestützte Sicherheitsanalyse von Automatisierungsanlagen (INSA)

  • Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsprojektes INSA sollen wichtige Beiträge zur Verbesserung der IT-Sicherheit von Produktionsanlagen insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) realisiert und erprobt werden. Die IT-Sicherheit von Produktionsanlagen wird zu einer immer wichtigeren Komponente des Schutzes von Unternehmen gegen Cyber-Attacken. Neben Angriffen aus dem Internet sind dabei interne Angriffsquellen in Betracht zu ziehen. Gängige Vorgehensmodelle, wie z. B. die VDI-Richtlinie 2182, setzen dabei unter anderem auf eine wiederkehrende Analyse der Bedrohungen und auf die Implementierung entsprechender Schutzmaßnahmen. Die Durchführung einer solchen wiederkehrenden Gefährdungsanalyse ist mit einem wiederkehrenden manuellen Aufwand verbunden, weshalb kleine und mittlere Unternehmen die Durchführung dieser Maßnahmen häufig meiden. Ziel des Projektes ist die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen bei der Durchführung entsprechender Bedrohungsanalysen zu unterstützen. Der Ansatz des Projektes beruht auf der automatisierten bzw. teilautomatisierten Erfassung der installierten Automatisierungskomponenten (Assets). Danach kann für bekannte Standardkomponenten durch die Verwendung wissensbasierter Methoden eine Beurteilung der Bedrohung einer Automatisierungsanlage erfolgen. Hierfür wird fachspezifisches Wissen erfasst und verarbeitet wird. Diese Methoden können bei Bedarf in die Engineering-Oberfläche einer Automatisierungsanlage intergiert werden.

Download full text files

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Christopher Tebbe, Matthias Glawe, Karl-Heinz NiemannGND, Alexander FayGND, Josha Dittgen, Jörg Eckardt
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus4-16798
DOI:https://doi.org/10.25968/opus-1679
Subtitle (German):Abschlussbericht für das ZIM-Kooperationsprojekt mit dem Förderkennzeichen KF2421105BZ3
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2016
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Creating Corporation:Hochschule Hannover
Contributing Corporation:Helmut Schmidt Universität - Hochschule der Bundeswehr
Release Date:2020/06/04
Tag:Automation ML; Automatische Sicherheitsanalyse; IT-Sicherheit
GND Keyword:Computersicherheit; Produktion; Bedrohungsanalyse; Klein- und Mittelbetrieb
Institutes:Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik
DDC classes:004 Informatik
Licence (German):License LogoCreative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International