Museen und Bibliotheken - ihr Kooperationspotential in der kulturellen Bildungslandschaft im Kontext einer öffentlichkeitswirksamen Marketingstrategie

Museums and Libraries: their co-operations in the cultured landscape, in the context of a high marketing strategy

  • Im Rahmen der aktuellen Bildungsdebatte profilieren sich in zunehmendem Maße Museen und Bibliotheken als Akteure der kulturellen Bildung. Durch ihre ausdifferenzierten Angebote agieren sie dabei sowohl auf den formellen und außerschulischen Bildungs- wie auch unterhaltenden Freizeitmärkten, jeweils sowohl auf politischer sowie wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Makro-, Meso- und Mikroebene. Dabei bietet sich insbesondere den vielen Museen, die über eine eigene Museumsbibliothek verfügen, eine signifikant potenzierte Möglichkeit, im Rahmen einer professionellen Öffentlichkeitsarbeit durch die Konzeptionierung ihrer Bibliothek zu einem Informations- und Kommunikationszentrum und deren Positionierung in der Produkt- und Kommunikationspolitik der Marketingstrategie des Museums, ihren (potentiellen) heterogenen Zielgruppen erweiterte und additive Angebote und dadurch neuartige Zugänge zu offerieren sowie die Einrichtung dadurch im Stadtraum öffentlichkeitswirksam neu zu verorten, indem eine derart strukturell und programmatisch revisionierte und professionell geführte Museumsbibliothek der Gesellschaft weitere Lern- wie auch Kommunikationsräume im Sinne eines Kulturzentrums eröffnet. Eine solch autonome und allseits anerkannte Museumsbibliothek, die als zentrale Abteilung des Museums eng mit den anderen Handlungsbereichen der Einrichtung, insbesondere jedoch der Museumspädagogik und der Kommunikationsabteilung zusammenarbeitet, bietet dem Museum des Weiteren durch ihre hybride Scharnierfunktion als museale wie auch bibliothekarische Einrichtung eine ideale Möglichkeit, sich als Ort der kulturellen Bildung innerhalb der (kulturellen) Bildungslandschaft der Region mit weiteren Anbietern dieser Ressorts, vor allem jedoch Bibliotheken und Schulen, kooperativ und öffentlichkeitswirksam zu vernetzen.
  • In the context oft the current public and political dispute on education museums and libraries distinguish themselves increasingly as active protagonists in the field of cultural education. Because of their differentiated offers of services and content they act both as institutions of the formal and extracurricular education market and the leisure market, in each case at the political, economical and social micro-, meso- and macroscopic level. In this context especially the many museums that run an own library have a significantly increased possibility within the framework of their more and more professional strategy of public relations to offer their (potential) heterogeneous visitors and additional target groups advanced and additive contents and services, furthermore to so position the institution in its urban space with a direct effect on public attention by planning and designing their library as an information and communication centre as well as positioning and anchoring this so-formed centre within the product and communication policy oft he museum. Such an extensively acting museum library, revisioned both structurally and programmatically as a professional administrated central (cultural) contact point with an integrative and coordinating character in the museum building opens up new possibilities and opportunities for the public to communicate and to learn, may it be in an educational or an entertaining way – or yet comprehensively in both elements.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anna Eckhardt
URN:urn:nbn:de:bsz:960-opus-4066
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Hochschule Hannover
Release Date:2013/02/15
Tag:Interne Informationseinrichtung; kulturelle Bildung
Co-operation; Information Centre; Library; Marketing; Museum
GND Keyword:Bibliothek; Bildung; Informationseinrichtung; Kooperation; Kultur; Marketing; Marketingstrategie; Museum; Spezialbibliothek
Institutes:Fakultät III - Medien, Information und Design
Dewey Decimal Classification:020 Bibliotheks- und Informationswissenschaften
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoCreative Commons - Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0